3 Monate Pandemie-Beratung bei der SPD in Schlangenbad

Veröffentlicht am 08.03.2021 in Bundespolitik

In der Corona-Pandemie eine Perspektive geben

 

Die Corona-Pandemie wirkt sich nicht nur auf den Alltag aller Bürgerinnen und Bürger, sondern auch auf das Parteileben der SPD Schlangenbad aus. Anders als bei früheren Wahlen fallen bei der SPD sämtliche reale Veranstaltungen mit den Kandidatinnen und Kandidaten sowie ihren prominenten Gästen aus. Die SPD Schlangenbad, um den Vorsitzenden Gernot Besant, reagiert darauf mit kreativen Ideen, setzt von Anfang an, auf die Digitalisierung und ist seit Oktober konsequent auf Video- und Telefonkonferenzen umgestiegen.

So wird auch die seit Anfang Januar bis heute durchgeführte Pandemie-Beratung mit der Gesundheitsdezernentin des RTK Monika Merkert regelmäßig, einmal wöchentlich, online oder via Telefon durchgeführt. 

Gesichtsmaske tragen oder nicht, häufiges Händewaschen, ausreichend körperlicher Abstand zu Mitmenschen, Homeoffice die Corona-Pandemie und die mit ihr einhergehenden Abstands- und Hygieneregeln haben unseren Alltag stark beeinflusst. Seit einem Jahr hat uns die Pandemie „im Griff“. Leider sind die Inzidenzen noch nicht stabil, der Lockdown muss fortgesetzt werden, neue Mutanten sind auf dem Vormarsch. 

Sehr viele Schlangenbader haben die Gelegenheit genutzt, Fragen rund um Corona an die Gesundheitsdezernentin des Kreises zu stellen, so Gernot Besant. Viele Fragen sind zudem via Mail auch außerhalb der wöchentlichen Beratungen eingegangen und wurden dann durch die Gesundheitsdezernentin z. B. durch einen Rückruf direkt beantwortet. 

Die typischen Fragen bezogen sich zum großen Teil auf das Impfen, die Impfstoffe, Mutationen, wie z. B.: „Ich bin Risikopatient und möchte zu Hause geimpft werden. Was muss ich tun?“, „Gibt es mobile Impfteams?“, “Welche Chancen und Risiken birgt die Impfung?“, „Ich bin normalerweise in der Priorisierungsstufe 3. Was muss ich tun, um früher geimpft zu werden?“, “Wer hat die Priorisierungsgruppen festgelegt?“, “Ich habe keine Möglichkeit, zum Impfzentrum zu fahren. Wohin kann ich mich wegen eines Fahrdienstes wenden?“, Warum kann mich mein Hausarzt (noch) nicht impfen?“, “Kann ich unter den vorhandenen Impfstoffen auswählen?“, “Wie funktioniert die Terminvergabe? Kann ich z. B. einen bereits feststehenden Termin ändern?“, “Welche Vorteile bietet eine FFP2-Maske? Wer ist von der Maskenpflicht ausgenommen?“, „Ich bin aus einem Risikogebiet eingereist. Was muss ich tun?“

Diese und viele andere Fragen haben deutlich gemacht, dass es erheblichen Aufklärungsbedarf gibt. Deshalb ist es der SPD Schlangenbad wichtig, wissenschaftliche Erkenntnisse und den Blick auf die aktuellen Regelungen fachkompetent zu begleiten. Wir haben bei der Beratung festgestellt, dass es den Menschen enorm hilft, wenn sie verständliche Informationen erhalten und danken deshalb Monika Merkert für Ihr über drei Monate langes wöchentliches Engagement in der Pandemie-Beratung, so Birgit Weigelt, die ebenso im Gesundheitsnetzwerk der Gemeinde Schlangenbad aktiv ist. 

Monika Merkert fasst abschließend zusammen:

"Die Pandemie-Beratung für Bürgerinnen und Bürger aus Schlangenbad zeigt, dass es wichtig ist, in der Corona-Pandemie eine Perspektive zu geben. Die Situation verbessert sich gerade im Rheingau-Taunus-Kreis, wir haben mit einer steigenden Impfquote und künftig gut verfügbaren Schnelltests neue Faktoren, die die Bewertung der Lage deutlich verändern. Durch eine höhere Impfquote erwarte ich grundsätzlich weniger schwere und tödliche Verläufe. Durch ein breites Testkonzept können Infektionen schneller entdeckt und weitere Ansteckungen schneller verhindert werden."

 

Suchen

  

SPD Schlangenbad auf FACEBOOK

Hier geht es zu unserer Facebook-Seite  →  

  

Der Vorstand

Vorsitzender:        Gernot Besant
Stellvertretung:     Birgit Weigelt
Schatzmeisterin:   Monika Freiling
1. Schriftführer:     Friedrich Janko

2. Schriftführer:     André Borkeloh

Beisitzer:               Johannes Freiling (Social-Media)
                              Helmut Jünemann

E-Mail:                info@spd-schlangenbad.de

  

DIE FRAKTION

Vorsitzende:         Birgit Weigelt
Stellvertretung:  
Gernot Besant
Schriftführung:    Birgitt Mehlhorn
                               Johannes Freiling 

  

INFORMATIONSPORTAL DER WEBSOZIS

23.05.2024 18:00 Hausarztgänge erleichtern und Versorgung auf dem Land verbessern
Das Bundeskabinett hat am 22.05.2024 den von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) vorgelegten Gesetzentwurf zur Reform der ambulanten Gesundheitsversorgung beschlossen. Damit soll der strukturelle Notstand von Hausarztpraxen insbesondere in ländlichen Regionen abgefedert werden. Dagmar Schmidt, stellvertretende Fraktionsvorsitzende: „Die gesundheitliche Versorgung der Patientinnen und Patienten muss dringend gestärkt werden. Schon heute haben Menschen Probleme einen Termin beim… Hausarztgänge erleichtern und Versorgung auf dem Land verbessern weiterlesen

20.05.2024 17:17 Unser Land von Bürokratie entlasten
Der Bundestag hat am 17.05. das Bürokratieentlastungsgesetz in 1. Lesung beraten. Damit beginnt das parlamentarische Verfahren, an dessen Ende eine deutliche Entlastung für unsere Wirtschaft und Bevölkerung stehen wird. Esra Limbacher, Mittelstandsbeauftragter und zuständiger Berichterstatter im Rechtsausschuss: „Mit der 1. Lesung im Bundestag starten wir im Parlament in die Beratungen zum Bürokratieentlastungsgesetz. Die Bundesregierung hat… Unser Land von Bürokratie entlasten weiterlesen

14.05.2024 19:47 Dagmar Schmidt zum Mindestlohn
Unser Land ist kein Billiglohnland Bundeskanzler Olaf Scholz hat sich für eine schrittweise Erhöhung des Mindestlohns ausgesprochen. Richtig so, sagt SPD-Fraktionsvizin Dagmar Schmidt. Gerade jetzt sei es wichtig, soziale Sicherheit zu festigen. „Der Vorstoß des Kanzlers zur Erhöhung des Mindestlohns ist absolut richtig. Denn die Anpassung des Mindestlohns in diesem und im nächsten Jahr ist… Dagmar Schmidt zum Mindestlohn weiterlesen

13.05.2024 19:48 Mast/Wiese zum AfD-Urteil des OVG Münster
AfD als rechtsextremistischer Verdachtsfall bestätigt Das OVG Münster hat entschieden: Die Einstufung der AfD als rechtsextremistischer Verdachtsfall durch das Bundesamt für Verfassungsschutz ist rechtmäßig. Eine klare Botschaft für den Schutz unserer Demokratie und ein Beleg für die Wirksamkeit unseres Rechtsstaats. „Das OVG Münster hat klar und unmissverständlich die Einstufung der AfD als Verdachtsfall durch das… Mast/Wiese zum AfD-Urteil des OVG Münster weiterlesen

06.05.2024 16:57 Medienkommission der SPD – Verstöße gegen den Digital Services Act zeitnah und effektiv ahnden
Im Februar 2024 ist der europäische Digital Services Act vollständig in Kraft getreten. Die Medienkommission des SPD-Parteivorstandes setzt sich für eine wirksame Umsetzung ein. Heike Raab und Carsten Brosda erklären nach ihrer Sitzung am 06. Mai 2024 dazu: „Mit dem europäischen Digital Services Act (DSA) sollen Sicherheit und Transparenz im digitale Raum verbessert werden.  Dazu… Medienkommission der SPD – Verstöße gegen den Digital Services Act zeitnah und effektiv ahnden weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de

   

Kommunalwahl

  

Informationen - Download

Flyer

Klimawandel

  

Besucher:538876
Heute:6
Online:2