Klimawandel begrenzen und vor dem Klimawandel schützen

Veröffentlicht am 12.09.2021 in Fraktion

Die SPD Schlangenbad stellt drei Pakete zur Begrenzung des Klimawandels als auch zur Reduzierung der Klimafolgen für Schlangenbad vor. Die drei Pakete

a.) Schlangenbad wird Klima-Kommune,

b.) Starkregenanalyse und Maßnahmen daraus für Schlangenbad sowie

c.) Aktualisierung der Katastrophenschutzkonzepte für Extremwetterlagen

stehen in der aktuellen Gemeindevertretersitzung am 15.09.2021 zur Beratung und Entscheidung an.

Gernot Besant, der Vorsitzende der SPD Schlangenbad betont, dass es jetzt darauf ankommt, zielgerichtet mit den neuen Herausforderungen des zunehmenden Klimawandels auch in Schlangenbad umzugehen. Die aktuell heftigen Starkregenereignisse und die zunehmende Gefahr von Waldbränden bei extremer Trockenheit sind je nach Klimasituation nicht mehr regional einzugrenzen. Das erste Paket beinhaltet die Mitgliedschaft von Schlangenbad im Bündnis "Hessen aktiv: Die Klima-Kommunen", einer Initiative des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. Dies bietet die Möglichkeit geeignete Analysen und aktive Maßnahmen zum Klimaschutz und Klimaanpassung gefördert umzusetzen.

Es gilt der Fragestellung nachzugehen, ob Schlangenbad auf heftige Starkregenereignisse hinreichend vorbereitet ist, so die Fraktionsvorsitzende Birgit Weigelt. Deshalb umfasst das zweite Paket eine Starkregenanalyse um konkrete Maßnahmen wie z. B. Rückhaltebecken, Kanalerweiterungen und die Schaffung von ausreichenden Versicherungsflächen. Es gilt auch die Grundstückseigentümer mit geeigneten Maßnahmen einzubinden. Die Häufigkeit und Intensität von Starkregenereignissen und deren verheerenden Auswirkungen, wie zuletzt in Ahrweiler, werden künftig ansteigen, so die aktuellen Prognosen. Das in Schlangenbad solche, meist punktuell vorkommende Wetterereignisse auftreten, ist nicht mehr auszuschließen. Die topografischen Gegebenheiten der Gemeinde mit Kessellagen, Fließgewässern und sehr stark abfallenden, teilweise unbewaldeten Hanglagen, erhöhen jedoch die Risiken für künftige Schäden bei Starkregenereignissen, Hochwasser und Schnee mit sehr hoher Intensität.

Das dritte Paket umfasst die Aktualisierung der Katastrophenschutzkonzepte für Extremwetterereignisse wie Trockenheit, große Hitze, Starkregen, Hochwasser, so Johannes Freiling. Dies beinhaltet geeignete Maßnahmen zur Risikominimierung und zur Schadensvermeidung, die Schaffung geeigneter Warnsysteme und die ausreichende Ausstattung der am Katastrophenschutz beteiligten Institutionen in Schlangenbad, damit flächendeckend schnell auf Extremwetterereignisse reagiert werden kann. Es soll mögliche Maßnahmen für die Gemeinde als auch für Grundstückseigentümer aufzeigen.

 

Hier finden Sie die Anträge zu den drei Paketen:

 

SPD Schlangenbad auf FACEBOOK

Hier geht es zu unserer Facebook-Seite  →  

  

Der Vorstand

Vorsitzender:         Gernot Besant
Stellvertretung:     Birgit Weigelt
Schatzmeisterin:   Monika Freiling
Schriftführer:         Friedrich Janko

Beisitzer:
- Johannes Freiling (Social-Media)
- Doris Topp
- Helmut Jünemann

E-Mail:
      Info@spd-schlangenbad.de

  

DIE FRAKTION

Vorsitzende:         Birgit Weigelt
Stellvertretung:    Franziska Besier
Schriftführung:    Birgitt Mehlhorn
                               Johannes Freiling 

  

  

Informationen - Download

Flyer

Klimawandel